Aktuelles

Herzlich willkommen in der Studienbibliothek Dillingen,
Ihrer regionalen Staatlichen Bibliothek im nördlichen Schwaben!

Gott, die Welt und Bayern

17. Oktober 2018 – 7. Juli 2019
Bayerische Staatsbibliothek, Schatzkammern, 1. OG

Ab Oktober 2018 präsentieren sich erstmalig die zehn regionalen Staatlichen Bibliotheken Bayerns mit einer großen Ausstellung ihrer Bestandshighlights und Schätze in der Bayerischen Staatsbibliothek in München.

„Bayern ist ein Rechts-, Kultur- und Sozialstaat ... Der Staat schützt die natürlichen Lebensgrundlagen und die kulturelle Überlieferung“. Damit beschreibt die Bayerische Verfassung in ihrem Artikel 3 auch die Aufgaben und die Bedeutung der zehn regionalen Staatlichen Bibliotheken in Bayern, die der Bayerischen Staatsbibliothek organisatorisch nachgeordnet sind. Als wissenschaftliche Bibliotheken dienen sie der Informations- und Literaturversorgung von Stadt und Region sowie der Sicherung, Erhaltung und Pflege wertvoller historischer Bestände und damit der kulturellen Überlieferung Bayerns in den Regionen.

Die regionalen Staatlichen Bibliotheken hüten kostbare Schätze in ihren Tresoren und Magazinen, die Vielfalt der Sammlungen ist beeindruckend. Anlass genug, diese Schätze zumindest in Auswahl einmal gemeinsam in einer großen Ausstellung der breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Bayerische Staatsbibliothek widmet ihre große Jahresausstellung 2018/19 daher ganz den Bestandshighlights aus den Regionen. In ihren beiden Schatzkammern wird sie vom 17. Oktober 2018 bis 7. Juli 2019 in drei Zeitblöcken insgesamt rund hundert Kostbarkeiten zur Schau stellen.

Mittelalterliche Handschriften, Inkunabeln, kostbare Drucke, Kartenwerke, Globen, Plakate, Briefe und vieles mehr werden hier zu sehen sein. So erwartet den Besucher beispielsweise ein Kriegskochbüchlein von 1915, eine Naturgeschichte der Vögel Deutschlands von 1805 – 1821 und Bertolt Brechts Brief an Paula Banholzer von 1919 ebenso wie Napoleons Tagesbefehl vom 24. April 1809, das Wörterbuch „The Royal ABC“ von 1715 für Caroline von Brandenburg-Ansbach, ein geometrischer Plan des Donaumooses vermutlich aus dem Jahr 1794 oder ein orientalischer Sammelkodex aus dem arabisch-persischen Sprachraum aus dem 16. Jahrhundert. Zu den absoluten Highlights gehören sicherlich das sogenannte „Lorscher Arzneibuch“ aus dem 9. Jahrhundert, die Weltchronik Hartmann Schedels von 1492, eine Gutenbergbibel von 1454/55, der „Hexenhammer“ von 1496 mit einer handschriftlichen und sonst an keiner anderen Stelle dokumentierten Hexenverbrennung, ein sogenannter „Lafreri-Atlas“ aus dem 16. Jahrhundert oder eine Erstausgabe von Nikolaus Kopernikus „De revolutionibus orbium coelestium“ aus dem Jahr 1543.

Die ausgewählten Exponate sollen mit ihrer jeweiligen Aura, aber auch in ihrer regionalen und überregionalen Bedeutung anschaulich gemacht werden. Gerade die Darstellung kulturgeschichtlicher Zusammenhänge, ausgehend von einem Gegenstand, ist in den letzten Jahren populär geworden. Man denke nur an Neil McGregors „Geschichte der Welt in 100 Objekten“. Ein ähnliches Konzept liegt auch der Ausstellung „Gott, die Welt und Bayern“ zugrunde.

Tauchen Sie ein in die Welt der „Stabis“ in den Regionen, allesamt Schatzkammern der regionalen Vielfalt Bayerns und lebendige Gedächtnisinstitutionen, die mit ihren Beständen und kulturpolitischen Funktionen zur regional begründeten Identität des Freistaates Bayern beitragen. Herzlich willkommen!

Ab 12.7.2018: Bauarbeiten 2. OG

Am 12.7. beginnen die Umbauarbeiten der Toiletten im 2. OG. Bis in den September ist mit Baulärm unterschiedlicher Intensität zu rechnen. Die Parkmöglichkeiten sind in diesem Zeitraum stark eingeschränkt.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Informationen zum Datenschutz

Datenschutzerklärung der Studienbibliothek

Neues Urheberrecht ab 1.3.2018: Lieferung von Kopien in der Fernleihe

Durch das neue Urheberrecht ergeben sich Änderungen bei der Lieferung von Kopien im Rahmen der Fernleihe, u.a.:

- Lieferung nur zu nicht-kommerziellen Zwecken
- Kopien aus Büchern nur bis max. 10 Prozent des Umfangs
- keine Kopien aus Zeitungen und "Kioskzeitschriften"

Die Lieferung an den Besteller in elektronischer Form ist bis zum Abschluss der Verhandlungen mit der VG Wort leider noch nicht möglich.

Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen nun bis Jahrgang 114. 2013 im Volltext

Das digitale Angebot wurde vor kurzem um die Jahrgänge 113.2012 und 114.2013 ergänzt. Die Digitalisierung dieser landeskundlichen Zeitschrift wird von der Universitätsbibliothek Augsburg in Kooperation mit dem Historischen Verein Dillingen im Rahmen der Bayerischen Landesbibliothek Online durchgeführt.
Auf der  Startseite finden Sie nun auch Inhaltsübersichten der einzelnen Jahrgänge. Zum Angebot

bavarikon - Handschriften und Drucke der Studienbibliothek

bavarikon ist das Portal zur Kunst, Kultur und Landeskunde des Freistaats Bayern. Es präsentiert digital Kunst-, Kultur- und Wissensschätze aus Einrichtungen in Bayern.

Im März wurde das Angebot um 274 Handschriften und Drucke der Studienbibliothek Dillingen ergänzt. Schwerpunkte bilden Spitzenstücke zur Geschichte der Universität Dillingen (u.a. Thesenblatt-Sammelbände), zum Jesuitentheater (u.a. mit Dramen von Jakob Gretser, Jakob Pontanus, Georg Stengel und Eduard Campion) und aus dem Bereich der Kartographie ("Welserkarte" des Diogo Ribeiro, Lafreri-Atlanten).
Zu den Stücken der Studienbibliothek

Primo

Der Discovery-Service Primo hilft Ihnen, ergänzend zu Ihrem klassischen Bibliothekskatalog, schnell, einfach und effektiv nach Informationen zu suchen und teilweise direkt auf sie zuzugreifen. Sie finden hier die lokalen Bestände der Studienbibliothek (wie im OPAC/Info-Guide) aber auch externe Ressourcen wie weitere Bücher, Zeitschriftenaufsätze, Referenzeinträge und digitale Objekte. Für Bestellungen verlinkt Primo in den OPAC (Ortsleihe) bzw. in das Gateway Bayern (Fernleihe).

Bibliothekssaal - Rücktransport Buchbestand Oktober 2016

Historischer Bibliothekssaal des ehem. Jesuitenkollegs (Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung)
Oktober 2016: Rund 7.000 Bände des Altbestands der Studienbibliothek wurden seit dem 18.10. wieder in den historischen Bibliothekssaal transportiert und eingestellt, das historische Ensemble wieder komplettiert.

Vorbesitzer - Provenienzen

Der Altbestand der Studienbibliothek weist eine Vielzahl persönlicher und institutioneller Vorbesitzer auf. Ihren Spuren - worunter das Exlibris nur eine Form ist - gilt bei der Erschließung seit jeher ein besonderes Augenmerk. In der Rubrik "Bestände" finden Sie ab sofort die neue Seite "Vorbesitzer - Provenienzen". Hier finden Sie auch Listen der institutionellen und persönlichen Vorbesitzer zum Download.

Buchrückgabe per Briefkasten

Falls Sie unseren Briefkasten zur Buchrückgabe nutzen, eine Bitte:
Vermeiden Sie Beschädigungen und sichern Sie die Umschläge/Einbände der Bücher (mittels Gummiband, Umschlag, Jiffy-Taschen und dgl.)!
Vielen Dank!

Bereitstellung/Abholung/Rückgabe

Bereitstellung und Abholung von Büchern
Über das Eintreffen von Fernleihen informiert Sie eine E-mail (gesammelt täglich). Noch aktueller ist die Anzeige in Ihrem Ausleihkonto.
Bitte beachten Sie: Bücher, die in der Bereitstellungsfrist nicht abgeholt werden, gehen ins Magazin bzw. an die verleihende Bibliothek zurück!
Spätestens zum Ablauf der Leihfrist sind entliehene Medien zur Rückgabe fällig.
Die Bibliothek mahnt kostenpflichtig! Sie erhalten 5 Tage vor Ablauf der Leihfrist eine E-mail, die Sie an die fällige Rückgabe erinnert.

Bibliographie zur Dillinger Hochschulgeschichte (aktualisierte Version)

Die Bibliographie zur Geschichte von Universität - Lyceum - Phil.-Theol. Hochschule Dillingen steht in einer aktualiserten Version als pdf-Datei zur Verfügung.

Alte Ansichten aus dem Landkreis Dillingen

Unser Angebot zur Region umfasst auch digitalisierte "Alte Ansichten aus dem Landkreis Dillingen". Ergänzt wurde das Angebot im Juni 2012 u.a. mit Ansichten folgender Orte: Buggenhofen, Glött, Haunsheim, Mödingen, Wittislingen.
Hier geht es zur Einstiegsseite der "Alten Ansichten".

Einige Tipps

Unsere Neuerwerbungen des letzten Monats finden Sie im OPAC/Info-Guide über die Menüleiste "Aktuelles".
In der Rubrik "Region" finden Sie unsere neue Seite "Regionalliteratur digital" mit Links zu wichtigen digitalisierten Werken zur Geschichte der Region.
Infoblätter und Listen der laufenden Zeitschriften finden Sie zum Download in der Rubrik "Schulungen/Führungen".

Medienkompetenz, Informationskompetenz, Bibliothekskompetenz

Die Angebote der Bibliotheken sind vielfältig, die Benutzung ist - zugegeben - oft nicht ganz so einfach. Doch nur wer die Besonderheiten der Informationssuche kennt, kann erfolgreich und effizient Bibliotheken benutzen.

Wir bieten Ihnen verschiedene (kostenlose) Angebote, mit denen Sie die Studienbibliothek und ihre Bestände sowie den Umgang mit Katalogen, Datenbanken und anderen Informationsmitteln kennen lernen (Vermittlung von Informationskompetenz).
Unser Angebot richtet sich insbesondere an Schulklassen, daneben sind aber auch speziell ausgerichtete Schulungen für andere Gruppen gerne möglich.
[Details und Infoblätter zum Download]